Friling

Eines meiner liebsten jiddischen Lieder kommt aus dem Wilnaer Ghetto. Es wurde dort für eine Revue von Scholem Kaczergijinski geschrieben.

Eine junge Frau geht durch das Ghetto und erinnert sich an ihren Liebsten. Um sie herum ist die Welt am Erblühen, der Frühling ist gekommen – ihr Liebster aber ist verschwunden und sie weiß nicht wohin – wir aber wissen heute, wohin er gekommen ist…

Ich habe den Song für Euch aufgenommen. Den Text und die Noten findet Ihr auf der Seite von Yad Vashem. Achtung! Die Aussprache ist phonetisch in englischer Sprache notiert.
Text und Musik Friling